Alle Meldungen

Zeitraum wählen:

bis

18.11.2016

Glaubensvermittlung ist Herausforderung

Kitas: Bischof sendet Erzieher aus und verleiht Leitungskräften Zertifikat

Kindertagesstätten sind wichtige Orte der Glaubensvermittlung, hat Bischof Georg in seiner Predigt unterstrichen. Hier beauftragt er die Erzieherinnen und Erzieher. Fotos: clm/Bistum Limburg.

LIMBURG.- "Danke, dass Sie Zeuginnen und Zeugen des Glaubens für die Kinder sind. Damit geben Sie das Beste, was wir haben." Der Limburger Bischof Georg Bätzing hat am Freitag, 18. November, 23 Leitungskräften katholischer Kindertagesstätten Urkunden verliehen sowie 25 Erzieherinnen und Erzieher beauftragt, Kindern den Glauben näher zu bringen. Mit ihrer Arbeit leisteten die Erzieher einen wichtigen Dienst für Gesellschaft und Kirche.

Kindertageseinrichtungen seien "Lernorte des Glaubens", in denen Kinder zu gläubigen Menschen heranwachsen könnten, sagte Bätzing. Dies gelinge besonders dann, wenn Kinder erleben, dass auch deren Erzieher eine lebendige Gottesbeziehung pflegen. Der Limburger Bischof bat die Erzieher darum, den Kindern das Beten näher zu bringen. "Eine Offenheit für das Beten und die Riten ist bei den Kindern da", wisse er aus eigener Erfahrung.

Christlicher Glaube ist nicht simpel

Bätzing warnte davor, den Glauben verkürzt zu vermitteln. "Dieser Glauben ist nicht simpel. Er ist eine große Herausforderung." Jesus Christus sei faszinierend in seiner Größe, Zugänglichkeit und Barmherzigkeit. Aber er sei auch einer, der herausfordere und Gerechtigkeit einfordere, erklärte der Bischof. Das Gottesbild müsse mit den Kindern wachsen. Richtig vermittelt, könne der Glauben Menschen bestärken sowie dazu befähigen, persönliche Schicksalsschläge und Lebenskrisen zu überwinden.

Die Erzieherinnen und Erzieher hatten an verschiedenen Weiterbildungsangeboten des Bistums teilgenommen. Im Kurs "Führen und Leiten" wurden Leitungskräfte von Kindertagesstätten fortgebildet. Im religionspädagogischen Grundkurs hatten sich Erzieherinnen und Erzieher in 150 Kursstunden Wissen über den Glauben sowie die kindgerechte Vermittlung angeeignet.

Wichtige Orte für Kirche

"Es ist inzwischen schon eine gute Tradition, dass wir einmal im Jahr zur Aussendungsfeier und Zertifikatsverleihung unserer beiden wichtigsten Fortbildungskurse für Erzieherinnen und Erzieher zusammen kommen", sagte Dr. Beate Gilles, Leiterin des Dezernates Kinder, Jugend und Familie, beim anschließenden Empfang im Pater-Richard-Henke-Saal im Missionshaus der Pallottiner. "Kindertageseinrichtungen sind wichtige Orte für uns als Kirche und die beiden Fortbildungen fokussieren auf zwei ganz unterschiedliche, aber gleichermaßen wichtige Bereiche."

Personaldezernent Pfarrer Georg Franz dankte dem langjährigen Trainer Dr. Valentin Dessoy für sein Engagement in der Qualifizierung von Leitungskräften. "In den Kursen für die Erzieherinnen und Erzieher haben Sie ein modernes, systemisches Führungsverständnis vermittelt, das verschiedene Ebenen mit einbezieht." In den Kursen hätten die 218 Führungskräfte gelernt, dass Führung und Leitung nicht nur mit entsprechendem Handwerkszeug, sondern an erster Stelle mit der eigenen Person zu tun habe.

Im Bistum Limburg arbeiten etwa 4.500 Erzieherinnen und Erzieher in mehr als 280 katholischen Einrichtungen. Das Bistum Limburg bietet ein umfangreiches Fort- und Weiterbildungsprogramm an. Weitere Informationen unter www.kita.bistumlimburg.de.

Foto

Kontakt

Abteilung
Kindertageseinrichtungen
Roßmarkt 12
65549 Limburg
Telefon: 06431 295-174
Telefax: 06431 295-437
kita(at)bistumlimburg.de

Sprechzeiten:
Mo - Fr       08:30 - 12:00 Uhr
Mo, Di, Do  14:00 - 16:00 Uhr