Kitas leisten wichtigen Beitrag zur Integration

Kindertagesstätten im Bistum betreuen 7.438 Kinder anderer Muttersprache

Die Kindertagesstätten leisten einen wichtige Arbeit

In den 291 Kindertageseinrichtungen in katholischer Trägerschaft im Bistum Limburg wurden im letzten Jahr 19.403 Kinder betreut. Dies sind über 350 Kinder mehr als im Vorjahr, in dem es 287 katholische Kitas gab.

237 der Kindertageseinrichtungen befinden sich in der Trägerschaft von 88 Kirchengemeinden, 35 der Kitas werden von Caritasverbänden betrieben, außerdem gibt es noch 19 Kitas in Trägerschaft anderer katholischer Verbände und Institutionen.

Die Statistik zu den Kitas, die das Bistum Limburg jetzt vorlegt, weist aus, dass wiederum ein deutlicher Zuwachs bei den Kindern unter 3 Jahren festzustellen ist. Mit 2.952 Kindern – 225 mehr als im Vorjahr –   macht diese Altersgruppe inzwischen 15,2 % aller betreuten Kinder aus.

Aber auch Kinder, die bereits die Schule besuchen, werden in den Einrichtungen in Hort- und altersübergreifenden Gruppen betreut. Auch deren Anzahl ist etwas gestiegen und liegt nun bei 1.246 Kindern. Der größte Anteil der angemeldeten Kinder ist mit der Zahl von 15.205 im klassischen Kindergartenalter vom vollendeten 3. Lebensjahr bis zum Schuleintritt.

Wiederum angestiegen ist die Zahl der Kinder mit einer ganztägigen Betreuung, die in der Kita auch an der Mittagsversorgung teilnehmen. Das entsprechende Angebot der Kitas unterstützt so die Familien und trägt zur Vereinbarkeit von Berufstätigkeit und der häuslichen Erziehung der Kinder bei. Über 13.500 Kinder, also fast 70 % aller betreuten Kinder, nehmen bereits an der Mittagsversorgung in der Kita teil. Für Kinder, die sich über viele Stunden in der Einrichtung aufhalten, wird zudem oft auch ein zusätzlicher „Snack“ an den Vor- und Nachmittagen geboten. Dabei wird auf eine möglichst gesunde Verköstigung geachtet; über 5.500 Essen werden täglich in den Einrichtungen frisch gekocht, die übrigen Essen werden angeliefert oder mittels Tiefkühlkost (oft mit ergänzender Frischkost) zubereitet.

Als weitere Information führt der Statistik-Bericht auf, dass in den katholischen Kitas im Bistum Limburg über 7.400 Kinder betreut werden, die eine andere Erstsprache als deutsch haben. Über 4.100 Kinder, also über 21 % aller betreuten Kinder, besitzen eine andere Staatsangehörigkeit als die deutsche, oder eine doppelte Staatsangehörigkeit.

Eine deutliche Steigerung ergab sich bei der Betreuung von „Flüchtlingskindern“: Zum Stichtag der Erhebung am 31.12.2016 wurden in 154 Kitas 459 Kinder aus Familien mit Fluchthintergrund betreut. Im Vorjahr waren es erst 269 Kinder in 109 Einrichtungen.

Katholische Kindertageseinrichtungen sind auch Lern – und Erfahrungsorte des Glaubens. Dies geschieht durch das Feiern von kirchlichen Festen und Gottesdiensten, von gemeinsamen Gebeten und Ritualen; aber auch durch das soziale Miteinander und die Haltungen, die vom Respekt gegenüber jedem Menschen als Geschöpf Gottes geprägt sind.

So verstehen sich die Einrichtungen als einladende Gemeinschaften, sie sind offen für alle Kinder, unabhängig von religiösen Überzeugungen und kulturellen Hintergründen der Familien. Fast 10.900 Kinder – also 56,1 % kommen aus christlichen Familien, außerdem besuchen 3.146 muslimische Kinder die Kitas (16,2 %) sowie 477 Kinder anderer Religionen. Von fast 4.900 der betreuten Kinder (24.2 %) ist die Konfession nicht bekannt, oder sie gehören keiner an.

Im Rahmen von Integrationsmaßnahmen werden in den Kitas auch 326 Kinder mit Behinderungen - oder von Behinderung bedroht – betreut.

  

Christliche Werte und katholischer Glaube Fundament

Christliche Werte, katholischer Glaube und religiöse Bezüge sind Fundament für das pädagogische Bildungs- und Erziehungskonzept der Einrichtungen: So feiern die Kinder beispielsweise kirchliche Feste wie Sankt Martin, den Aschermittwoch oder auch Erntedank. "Die Einrichtungen stehen aber allen Kindern unabhängig ihrer Konfession, Religion oder Weltanschauung offen", macht Stammberger deutlich. Insgesamt 57,9 Prozent der Kinder gehören christlichen Konfessionen an. Die Kindertagesstätten besuchen aber auch muslimische Kinder (15,6 Prozent) und Kinder mit einer anderen Religion (2,3 Prozent). Bei 24,2 Prozent der betreuten Kinder ist die Konfession nicht bekannt oder sie gehören keiner Religionsgemeinschaft an. Im Vergleich zum Vorjahr ist diese Gruppe am stärksten (+ 2,9 Prozent) gewachsen.

Auch der in den vergangenen Jahren deutliche Trend hin zur Kinderkrippe und einer Betreuung von Kindern unter drei Jahren setzt sich fort: Nach 2.536 Kindern im Vorjahr sind zurzeit 2.697 Kinder unter drei Jahre alt. Das entspricht 14,2 Prozent. Den größten Teil stellen 15.147 Kinder im klassischen Kindergartenalter von drei bis sechs Jahren.

Erstmals Zahl der katholischen Träger erhoben

Erstmals erhebt die Statistik auch die Anzahl der verschiedenen katholischen Träger. Die 287 Einrichtungen werden von 115 unterschiedlichen Trägern verwaltet. Neben 99 Kirchengemeinden sind auch regionale Caritasverbände und sonstige katholische Verbände und Vereine, etwa das Haus der Volksarbeit e.V. und das Internationale Familienzentrum e.V., Träger von Einrichtungen.

Ein wertvoller Schatz im Kitabereich sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: Insgesamt sind 3.455 Erzieherinnen und Erzieher in den verschiedenen Einrichtungen tätig, 132 mehr als im Vorjahr. In Vollzeit arbeiten 1.540 (46,5 Prozent). Der Anteil der Männer blieb konstant bei sechs Prozent. Es sind 209 männliche Pädagogen (201; 2014) tätig. Zu den pädagogischen Fachkräften kommen 164 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hinzu, die ein Freiwilliges Soziales Jahr oder einen Bundesfreiwilligendienst absolvieren. Zudem sind 382 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als Küchenpersonal und 147 Praktikantinnen und Praktikanten in den Kitas tätig.

1.943 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nahmen an einer Fortbildungsmaßnahme teil. An geistlichen Angeboten wie Exerzitien bzw. Einkehr-, Oasen- oder Besinnungstagen nahmen 480 Personen teil. (clm)

Kontakt

Abteilung
Kindertageseinrichtungen
Roßmarkt 12
65549 Limburg
Telefon: 06431 295-174
Telefax: 06431 295-437
kita(at)bistumlimburg.de

Servicezeiten:
Mo - Fr  08:00 - 12:00 Uhr
Mo - Do 14:00 - 16:00 Uhr