Kategorien &
Plattformen

Der 1. Fachtag im Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“

Der 1. Fachtag im Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“
Der 1. Fachtag im Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“

All inclusive?!

Inklusive Pädagogik und alltagsintegrierte sprachliche Bildung in Beziehung und Interaktion

Der 1. Fachtag im Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“

 

Die beiden Fachberaterinnen Astrid Egenolf-Dickopf und Karina Duchscherer eröffneten den Fachtag und begrüßten alle Teilnehmer*innen herzlich. Nach einer inhaltlichen und organisatorischen Einführung folgte ein Vortrag von Prof. Dr. Timm Albers von der Universität Paderborn. Leider konnte Prof. Dr. Timm Albers sehr kurzfristig, aus gesundheitlichen Gründen, persönlich nicht am Fachtag teilnehmen. So galt es seinen fachlichen Input zum Thema „Chancen und Anforderung einer inklusiven Pädagogik“ über einen Videovortrag zu ersetzen.


In diesem erläuterte er anhand aktueller Forschung, ergänzt mit vielen anschaulichen Praxisbeispielen, wie die vielen kleinen Schritte hin zu einer inklusiven Kita gelingen können.

Im Anschluss an den Fachvortrag luden die 27 Sprach-Kitas der Fachberatungen zu einem Markt der Möglichkeiten mit Best Practice Beispielen aus der Sprach-Kita-Praxis ein. Die zusätzlichen Fachkräfte und Leitungen zeigten an ihren bunten Ständen viele hilfreiche Methoden, Materialien und Ideen rum um die Themen Zusammenarbeit mit Familien, alltagsintegrierte sprachliche Bildung und inklusive Pädagogik.

Nach der Mittagspause konnten die Teilnehmer*innen in zwei Durchläufen aus sechs Workshop-Angeboten wählen. Marina Demaria, Corina Jäger, Beate Kobold, Meryem Özbölük, Mira Sackeyfio und Bettina Twrsnick thematisierten hierbei unter anderem die Diskriminierung von Kindern durch Erwachsene (Adultismus) sowie die Kommunikations- und Interaktionsqualität in der Arbeit mit Kindern. Gleichzeitig erhielten die Teilnehmer*innen Anregungen zur Heranführung der Kinder an Schriftsprache und den Umgang mit Büchern (Literacy) und die Gestaltung der Arbeit in einem mehrsprachigen Kontext am Beispiel einer bilingualen Kindertageseinrichtung.  

Mit einer heiteren Abschlussdarbietung, die durch ein Impro13 von Christiane Krüger-Blum und Valérie Lecarte schauspielerisch interaktiv und sehr lustig gestaltet wurde, ging der anregende und lehrreiche Fachtag zu Ende.

Der nächste Fachtag „All Inclusive“ mit dem Fokus „Zusammenarbeit mit Familien“ findet am 18. Juni 2020 in Kooperation mit der Fachberatung für das Projekt Familien im Zentrum statt. Hier konnten die zusätzlichen Fachberaterinnen Frau Petra Wagner vom Institut für den Situationsansatz gewinnen. Verpassen Sie es nicht, sich anzumelden und sich von dem 2. Fachtag inspirieren zu lassen!

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutz

Bistum Limburg

Datenschutz