Kategorien &
Plattformen

„All inclusive?!“ – Ein Fachtag zu den Inhalten des Bundesprogramms

„All inclusive?!“ – Ein Fachtag zu den Inhalten des Bundesprogramms
„All inclusive?!“ – Ein Fachtag zu den Inhalten des Bundesprogramms

Sie möchten einen Einblick in die Themen und die Arbeit des Bundesprogramms „Sprach-Kitas“ erhalten?

Dann besuchen Sie unseren Fachtag „All Inclusive?!“ am 26. November 2019!

Der Fachtag richtet sich an alle katholischen Einrichtungen im Bistum Limburg, die sich für die Inhalte des Bundesprogramms und deren praktische Umsetzung im Feld interessieren.

Sie erwartet ein abwechslungsreicher Tag mit einem Gastvortrag zur „Inklusiven Pädagogik und alltagsintegrierten sprachlichen Bildung in Beziehung und Interaktion“ referiert von Prof. Dr. Timm Albers (Universität Paderborn) sowie ein von den Einrichtungen der 1. Förderwelle des Bundesprogramms “Sprach-Kitas“ organisierter Markt der Möglichkeiten zu den bewährten Methoden und praktischen Empfehlungen für den Kita-Alltag. Zusätzlich bieten wir Ihnen die Möglichkeit an 2 von 6 Workshops teilzunehmen. Die Themen der Workshops finden Sie auf der 2. Seite unseres Anmeldeformulars.

Melden Sie sich gerne über das Anmeldeformular bis zum 05. November 2019 an und sichern Sie sich schon jetzt einen Platz.

Worum geht es in dem Bundesprogramm?

Alle Kinder sollen von Anfang an von guten Bildungsangeboten profitieren. Mit dem Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ stärkt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend die alltagsintegrierte sprachliche Bildung, die inklusive Pädagogik sowie die Zusammenarbeit mit Familien in den Kitas. Im Januar 2016 ist das Bundesprogramm „Sprach-Kitas“ gestartet. Mit der Anhebung der Mittel ab 2017 um jährlich 150 Millionen Euro – 600 Millionen Euro mehr zwischen 2017 bis 2020 – können insgesamt rund 7.000 zusätzliche halbe Fachkraftstellen in Kitas und in der Fachberatung geschaffen werden. Der Bund stellt damit für das Programm "Sprach-Kitas" im Zeitraum zwischen 2016 und 2020 Mittel im Umfang von bis zu einer Milliarde Euro zur Verfügung.

Frühe sprachliche Bildung leistet einen wichtigen Beitrag, damit jedes Kind gleiche Startchancen erhält. Daher widmen sich die Sprach-Kitas folgenden Themen:

Alltagsintegrierte sprachliche Bildung

Kinder erlernen Sprache in anregungsreichen Situationen inmitten ihrer Lebens- und Erfahrungswelt. Alltagsintegrierte sprachliche Bildung orientiert sich an den individuellen Kompetenzen und Interessen der Kinder und unterstützt ihre natürliche Sprachentwicklung.

Zusammenarbeit mit Familien

Eine vertrauensvolle und willkommen heißende Bildungs- und Erziehungspartnerschaft zwischen den pädagogischen Fachkräften und den Familien unterschiedlicher Herkunft ist notwendig, um Kinder ganzheitlich in ihrer Sprachentwicklung zu begleiten. Denn Sprachbildung findet zuerst durch Eltern und auch zu Hause statt.

Inklusive Pädagogik

Vielfalt und Verschiedenheit sind eine Bereicherung im Kita-Alltag: Diesen Wert erkennen die pädagogischen Fachkräfte in den Sprach-Kitas und nutzen ihn. Die Vielfalt der Kinder eröffnet zahlreiche Sprachanlässe und trägt so zu einer vorurteilsbewussten Bildung und Erziehung bei.

  • Anmeldung Fachtag